Select Page

Zeitreise

Für alle Retroliebhaber hat Tissot seine Kollektion Heritage Porto erweitert – um mechanische sowie um Quarzmodelle. Die Art-Nouveau-Optik sowie die gewölbte Form sind positiv „old fashioned“.

Tissot legt mit seiner Heritage-Kollektion regelmäßig Archivmodelle neu auf. Für den Schweizer Hersteller war die Jugendstil-Epoche dabei besonders fruchtbar. In den neuen Heritage Porto Modellen spiegelt sich das typische Design vom Anfang des 20. Jahrhunderts unverkennbar wider – sei es in der Typographie des Zifferblatts oder auch in der schlanken, gewölbten Tonneau-Form.

Ergonomisch gewölbt

Kenner wissen: Bereits 2001 wurde ein limitiertes Model der Heritage Porto lanciert, die der portugiesischen Weinstadt gewidmet war und von einem Tissot-Modell aus dem Jahr 1910 inspiriert wurde. Die Wiedergeburt 2019 erfolgt nun mit noch mehr Anlehnung an den Jugendstil. Anmut findet sich in sinnlichen, geschwungenen Formen, die mit feinen und stärkeren Linien betont werden. Das gewölbte Zifferblatt ist ein besonderes Highlight, das zudem für einen erhöhten Tragekomfort sorgt.

Fünf verschiedene Ausführungen der Heritage Porto sind erhältlich. Die zwei mechanischen Modelle sind mit unbeschichtetem oder beschichtetem (roségoldenes PVD) Edelstahlgehäuse erhältlich. Die Zifferblätter sind opalweiß mit signifikanten schwarzen Zeigern und kleiner Sekunde bei 6 Uhr. Sie werden von dem Handaufzugkaliber ETA 7001 angetrieben.

Die Quarzmodelle sind schlicht, aber schick mit silbern glänzenden oder schwarzen Zifferblättern mit Birnenzeigern für Stunde und Minute, die charakteristisch für das 20. Jahrhundert waren. Alle Ausführungen sind 42,45 Millimeter lang und 31,1 Millimeter breit und verfügen über einen gewölbten Gehäuseboden sowie ein gewölbtes Saphirglas und bewegliche Bandanstöße für schwarze oder braune Lederarmbänder, die einen bequemen Sitz am Handgelenk ermöglichen. Sowohl in der mechanischen wie in der Quarzausführung ist die Heritage Porto zudem angenehm flach mit einer maximalen Bauhöhe von 10,47 Millimetern.