Select Page

Verbindung von Eleganz und Sportlichkeit

Im Teutonia II Chronographen führt Mühle-Glashütte zwei Charaktere zusammen

Um einer eleganten Uhr eine sportliche Note zu geben, bedarf es großer Uhrmacherkunst. Mühle-Glashütte hat die Verbindung dieser zwei Welten mit dem Teutonia II Chronographen meisterlich vollführt.

Die Sportlichkeit des Teutonia II Chronographen wird gleich beim ersten Anblick deutlich. Die Zeitnahmefunktion setzt die Uhr deutlich von ihren rein eleganten Brüdern und Schwestern ab. Noch mehr Dynamik erhält sie durch das Zifferblatt und die Totalisatoren des Stunden- und Minutenzählers. Das Zifferblatt ist entweder in guillochiertem Silber oder in mit Strahlenschliff versehenem Nachtblau erhältlich.

Aber der Teutonia II Chronograph ist eben kein reiner Sportler, sondern auch eine absolut vollwertige Businessuhr – deren edle Ausstattung keine Wünsche übrig lässt. So sind die Indizes nach allen vier Seiten hin abgeschrägt und werden von Hand platziert.

Krokodilleder oder Edelstahl fürs Handgelenk

Der Deckel des aus geschliffenem und poliertem Edelstahl gefertigten Gehäuses besteht aus gewölbtem und entspiegeltem Saphirglas. Bei den Armbändern hat der Träger die Wahl zwischen zwei Varianten aus Krokodilleder und Edelstahl, die jeweils mit einer Doppelfaltschließe aus Edelstahl ausgestattet sind.

Das Automatikkaliber MU 9413 ist das Herz der Uhr. Es verfügt über die typische Glashütter Dreiviertelplatine sowie über eine patentierte Spechthalsregulierung. Abgerundet wird der Chronograph durch Sekundenstopp, Schnellkorrektur für Datum und Wochentag sowie eine 48-Stunden-Gangreserve.