NOMOS Glashütte hüllt den Klassiker Tangente pünktlich zur Weihnachtszeit in ein festliches Gewand

Haben Sie schon alle Geschenke für Weihnachten beisammen? Wenn nicht, sollten Sie einen Blick auf das neueste Modell der beliebten Tangente von NOMOS Glashütte werfen. Denn die Manufaktur hat ihre Ur-Uhr in ein festliches Mitternachtsblau gehüllt.

Welches Uhrenmodell war das erste aus der Manufaktur NOMOS Glashütte? Richtig, die Tangente. Uhrenliebhaber auf der ganzen Welt wissen sofort, um was es geht, wenn dieser Name fällt. Vielfach ausgezeichnet, ist die Tangente bis heute das erfolgreichste Modell aus dem Hause NOMOS.

Pünktlich zur Weihnachtszeit wurde das Zifferblatt nun in einem betörenden Mitternachtsblau gestaltet – festlicher geht es kaum noch. Zudem gibt es die Uhr in zwei unterschiedlichen Größen, 35 Millimeter und 38 Millimeter.

Glänzende Akzente auf beiden neuen Modellen der Tangente

Beide Varianten sind mit glänzenden Akzenten versehen. Goldene Zeiger, Ziffern und Indizes schmücken das kleinere Modell, welches mit einem Armband aus hellem Veloursleder angeboten wird. Festliches Silber ist hingegen die Farbe der Akzente der größeren Variante. Hier sichert ein Velourslederarmband in edlem Anthrazit den Zeitmesser am Handgelenk.

Was bei beiden Modellen nicht verändert wurde, ist die klassische und beliebte Typografie der Tangente. Auch zeichnen die neuen Modelle das reduzierte Blatt und das sehr flache Gehäuse aus, zum Einsatz kommt in beiden Fällen das bewährte Manufakturkaliber Alpha.